Paleo Matcha-Ingwer Kekse

Heute habe ich den Matcha 108 ausprobiert und ein neues Keksrezept entwickelt. Dies wird eindeutig eines meiner neuen Lieblingsrezepte.
Matcha ist Grüntee, der zu feinstem Pulver gemahlen und in der japanischen Teezeremonie verwendet wird. Von der Farbe her ist Matcha tiefgrün und hat einen lieblich-süßen Geschmack. Matcha enthält die Vitamine A, B, C und E, Catechine und Carotine.


  • 125g Kochbananenmehl
  • 2 TL Matcha 108
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 60g geschmolzenes Kokosfett
  • 1 Ei 
  • 70g Honig 
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Weinsteinbackpulver

 

Das Kochbananenmehl könnt ihr bei Hanneforth bestellen. Mit dem Rabattcode meinpaleo erhaltet ihr auf euren ersten Einkauf 10% Rabatt!

1. Etwas Kochbananenmehl an die Seite stellen. Das restliche Mehl, den Matcha, Ingwer, Salz und Weinsteinbackpulver in eine Schüssel geben und durchrühren.

2. Das geschmolzenes Kokosfett, den flüssigen Honig und das Ei zur Backmischung geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

3. Danach entweder den Teig in eine Frischhaltefolie einwickeln oder in eine Schale geben und mit einem Teller abdecken. Für ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Backofen auf 155 bis 160ºC Heißluft/Umluft oder 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen

5. Ein Stück Backpapier auslegen oder etwas von der Kochbananenmehl auf die Arbeitsfläche streuen. Das Nudelholz ebenfalls etwas bemehlen. Den Teig ca. 3 mm dick auf dem Backpapier oder der Arbeitsfläche ausrollen.

6. Den Teig mit einem runden Plätzchenausstecher ausstechen. Danach im Ofen 8 bis 10 Minuten backen, auskühlen lassen und genießen.


Vielleicht auch interessant für Dich:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0