Paleo Butternut-Kürbis aus dem Ofen

Der Kürbis steht für mich im Herbst in der Paleo Küche ganz weit oben. Egal ob aus dem Ofen, aus dem Suppentopf, in der Gemüsepfanne, als Pancake, Püree oder als süße Marmelade. Butternut, Hokkaido & Co. haben sich in meiner Küche wieder ein festen Platz gesichert.

Dieses Butternut-Kürbis Rezept ist schnell gemacht und super lecker!  

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 großen Butternut-Kürbis 
  • 2 EL Olivenöl
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Frische Rosmarinzweige
  • Salz
  1. Den Butternut-Kürbis waschen, abtrocknen, längs halbieren und Kerne entfernen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kürbishälften mit der Schale nach unten legen und das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer leicht einritzen.
  2. Die Oberfläche mit dem Fruchtfleisch mit Olivenöl bestreichen und mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe und einem Rosmarinzweig einreiben.
  3. Die restlichen Rosmarinzweige auf das Backblech legen und direkt auf den Kürbis. Die übrig gebliebenen Knoblauchzehen halbieren und ebenfalls auf dem Blech bzw. Kürbis verteilen. 
  4. Der Kürbis wird bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten gebacken.  Je nachdem, wie dick der Kürbis ist, variiert die Backdauer. Die Hälften werden zum Schluss als Ganzes serviert und das Fruchtfleisch direkt aus der Schale gelöffelt. Die Schale wird beim Butternut-Kürbis nicht mitgegessen.

Tipp: Die Butternut-Kürbis-Hälften passen super als Beilage zum Steak oder Fisch


Vielleicht auch interessant für Dich: