Weizenfreie Paleo Sonntagsbrötchen

Auf Brötchen zu verzichten, ist mir am Anfang bei der Umstellung auf Paleo schwergefallen. Diese Paleo- Brötchen sind ein Genuss zum Sonntagsfrühstück und lassen die Herzen höher schlagen.

Zutaten für ca. 8-10 Brötchen

  • 120 g Tapiokamehl
  • 30 g Pfeilwurzelmehl
  • 40 g Kokosmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Honig
  • 100 g Kokosfett
  • 60 ml Wasser

1. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Tapioka- , Pfeilwurzel- und Kokosmehl mit dem Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. 

2. Kokosfett in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Ei, Wasser und Honig in einer anderen Schüssel miteinander schaumig rühren, danach das geschmolzene Kokosfett hinzugeben und verrühren. 

3. Die Ei-Wasser-Honig-Kokosfett-Mischung zur Mehlmischung geben und zu einem Teig verrühren. Mit Hilfe eines Esslöffels den Teig portionieren und zu 8-10 gleichgroßen Kugeln formen. Am besten vorher die Hände befeuchten, dann bleibt der Teig nicht an ihnen kleben.

4. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem feuchten Messer ein Kreuz in den Teig drücken. Die Ofentemperatur auf 160 Grad reduzieren und die Brötchen ca. 30-40 Minuten backen.

 

Die Brötchen schmecken auch super zu Gegrilltem und Frühlingssalaten!


Gefällt dir der Beitrag? Dann melde dich für den meinpaleo Newsletter an und folge meinpaleo auf Facebook oder Instagram.


Vielleicht auch interessant für Dich:



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefanie H. (Samstag, 12 März 2016 23:25)

    Wenn man 10g Kokosfett statt 100g nimmt, schmecken sie weit besser und haben auch eher die Konsistenz von Brötchen.