Glutenfreie Paleo-Schoko-Kokos-Kekse

2 Eier

100 g Kokosöl

200 g gemahlene Mandeln

100 g Kokosraspel

100 g Kokoszucker

70 g geschroteter Leinsamen

1½ TL Backpulver

(glutenfrei und hefefrei)

80 g 80% Schokolade        

  1. Backofen auf 190 Grad vorheizen. Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne anrösten, darauf achten, dass die Kokosraspel nicht anbrennen. Anschließend die Kokosraspel abkühlen lassen und ca. 1-2 EL beiseite stellen. Die Eier in einer Schale mit warmen Wasser auf Zimmertemperatur bringen. Bei der Verwendung von kalten Eiern wird das Kokosöl wieder hart.
  2. In einer Schüssel den Rest der abgekühlten Kokosraspel, gemahlene Mandeln, Kokoszucker, geschroteten Leinsamen und Backpulver vermischen.
  3. In einer zweiten Schüssel die Eier und das geschmolzene Kokosöl miteinander verrühren. Anschließend die restlichen Zutaten zu der Ei-Kokosölmasse geben und verrühren. Den Teig etwas abkühlen lassen, damit die Schokolade, die untergerührt wird nicht schmilzt.
  4. Die Schokolade klein hacken und unter den Teig heben. Anschließend mit feuchten Händen den Teig in kleine Kugeln formen und zu flachen Keksscheiben drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nicht zu eng, da die Kekse beim Backen auseinander gehen. Mit den restlichen Kokosraspeln bestreuen und ca. 15 Minuten backen.


Vielleicht auch interessant für Dich: