Maronen-Suppe mit gefüllten Schinkenpäckchen

Für 2 Personen

30 g getrocknete Cranberries

6 Salbeiblätter

3 EL Öl

1 mittelgroße Zwiebel

160 g Knollensellerie

200 g vorgegarte vakuumverpackte Maronen

Honig, Salz, Pfeffer

½ TL Gemüsebrühe (glutenfrei)

1 EL Cashewkerne

6 Scheiben luftgetrockneter Parmaschinken

1 Eiweiß

50 ml Kokosmilch

 

1. Cranberries in etwas Wasser einlegen. Die Salbeiblätter waschen, trocknen und in der Pfanne mit 2 EL Öl kurz anbraten und zur Seite stellen.

 

2. Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Öl im Topf erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend Sellerie und Maronen hinzufügen und kurz mit anbraten. Das Gemüse mit 1 El Honig beträufeln und kurz karamellisieren lassen. Mit 400 ml Wasser ablöschen, die Brühe einrühren und ca. 25-30 Minuten zugedeckt auf kleiner Hitze köcheln lassen.

 

3. Die Cashewkerne grob hacken und in einer beschichten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Cranberries mit dem Wasser hinzugeben und köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.

 

4. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 3 Scheiben Schinken auf einem Backblech mit Backpapier auslegen und mit Eiweiß bestreichen. Jeweils 1 TL von der Nuss-Cranberry-Mischung auf den Schinken geben und anschließend eine weitere Scheibe Schinken darüber legen, an den Enden zusammen drücken, so dass ein Päckchen entsteht. Die Päckchen im Ofen ca. 8 Minuten backen und zwischendurch einmal wenden.

 

5. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und die Kokosmilch einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Suppe zu sämig ist, einfach noch etwas Wasser hinzugeben.

 

6. Die Suppe auf einem Teller anrichten, die Päckchen in der Mitte platzieren und mit Salbeiblätter und dem Salbeiöl dekorieren.


Vielleicht auch interessant für Dich: