Sanddorn

meinpaleo.de
meinpaleo.de

Sanddorn

 

Sanddorn auch Weidendorn, Dünendorn, Rote Schlehe oder Sandbeere genannt, stammt ursprünglich aus Tibet und wächst an einem stacheligen Großstrauch der ca. 4-6 m hoch ist. Er gehört zur Familie der Ölweidengewächse und wächst bevorzugt an Standorten mit hageren Böden wie beispielsweise Sandboden und in voller Sonne. Er ist ein widerstandsfähiges Gewächs, das starke Kälte, Hitze und Trockenheit überlebt.

 

In Deutschland wächst der Sanddorn entweder an Nord- und Ostseeküste, oder in den Alpen und im Alpenvorland. Sanddorn ist eine orangerote Beere, deren saftiges Fruchtfleisch die nussartige Frucht umhüllt. Die Früchte schmecken sehr sauer und herb und haben einen hohen Vitamin C Gehalt.

 

Sanddorn wird auf Grund des Geschmacks für herzhafte Speisen wie Saucen, als Aufstrich oder für süße Gerichte wie Marmelade (ohne Zucker) und für Getränke wie Tee verwendet. In frischer Form ist Sanddorn allerdings schwer erhältlich.